Hessen
Skip to Content

Beschreibung

Die Medizinisch-Technischen Radiologieassistentinnen und Medizinisch-Technischen Radiologieassistenten beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Herstellung von ärztlich angeordneten Röntgenaufnahmen, der Verarbeitung der Röntgenfilme sowie die Durchführung grundlegender Arbeitsgänge in der Nuklearmedizin und Strahlentherapie.

Ausbildung

  • Berufsfachschulen und Lehranstalten
  • 3-jährige Ausbildung
  • 2.800 Stunden Theorie und Praxis
  • 1.600 Std. prakt. Ausbildung

Tätigkeitsfelder

  • Krankenhäuser, Kliniken
  • Sanatorien
  • Facharztpraxen
  • Einrichtungen des Gesundheitswesens

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Herstellen ärztlich angeordneter Röntgenaufnahmen und Ausführung der dazu erforderlichen Lagerungen, Einstellungen und Belichtungen
  • Assistenz bei Untersuchungen mit weiteren bildgebenden Verfahren
  • Fachgerechtes Verarbeitung von Röntgenfilmen (manuell und maschinell)
  • Durchführung grundlegender Arbeitsgänge in der Strahlentherapie und Nuklearmedizin nach Anordnung des Arztes
  • Beobachtung und Betreuung des Patienten bei Untersuchungen und Behandlungen
  • Organisatorische und statistische Arbeiten, Filmarchivierung, Befunddokumentation

Tätigkeitsbereiche

Radiologische Abteilungen sowie Bereiche Bildgebende Diagnostik, Strahlentherapie und Nuklearmedizin in Krankenhäusern, Kliniken sowie medizinisch-diagnostische Institute, Arztpraxen

© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top