Sozialnetz Hessen - Gesundheitsfachberufe

Medizinisch-Technische Assistentin und Medizinisch-Technischer Assistent für Funktionsdiagnostik

Beschreibung

MTA Funktionsdiagnostik (Quelle AOK Mediendienst)
Der Beruf der Medizin-Technischen Assistentin und des Medizin-Technischen Assistenten für Funktionsdiagnostik beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit Untersuchungsverfahren auf den Gebieten Neurophysiologie, Audiologie, HNO, Kardiologie und Pneumologie. 
 

Ausbildung
  • Staatliche oder staatlich anerkannte Ausbildungsstätten 
  • 3-jährige Ausbildung
  • 2.370 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht
  • 2.030 Stunden praktische Ausbildung
     
 
Tätigkeitsfelder
  • Krankenhäuser, Kliniken
  • Arztpraxen
  • Einrichtungen des Gesundheitswesens
  • Forschungseinrichtungen
     
 
Aufgaben und
Tätigkeiten
  • Anwendung hochtechnisierter Untersuchungsverfahren zur Erfassung oder Objektivierung von Funktionsstörungen auf den Gebieten Neurophysiologie, Audiologie, HNO, Kardiologie und Pneumologie
  • Ergebniserstellung, Qualitäts- und Plausibilitätskontrolle
  • technische Mitwirkung im Rahmen der chirurgischen und invasiven Funktionsdiagnostik
     
 
Tätigkeitsbereiche

Funktionsdiagnostische Bereiche der Fachrichtungen Audiologie, Neurophysiologie, Kardiologie und Pneumologie in Kliniken, Arztpraxen und sportmedizinischen Zentren, medizinisch-diagnostische Institute und der Industrie.

 

 

Suche

Termine

Funktionsdiagnostische Bereiche der Fachrichtungen Audiologie, Neurophysiologie, Kardiologie und Pneumologie in Kliniken, Arztpraxen und sportmedizinischen Zentren, medizinisch-diagnostische Institute und der Industrie.

weitere Termine

Weiter­empfehlen

GoogleMySpaceFacebookTwitterE-MailFavoriten