Sozialnetz Hessen - Gesundheitsfachberufe

Gesundheitsaufseherin und Gesundheitsaufseher

Beschreibung

Gesundheitsaufseher (Quelle AOK Mediendienst).jpg

Der Beruf der Gesundheitsaufseherin und des Gesundheitsaufsehers beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit dem gesundheitlichen Umweltschutz, insbesondere mit der Umwelthygiene und der Seuchenbekämpfung.
 

 
Ausbildung
  • Gesundheitsämter
  • Ausbildungsträger (Land/ Landkreise/ Gemeinden)
  • 3-jährige Ausbildung
  • 18 Monate praktische Ausbildung am Gesundheitsamt und anderen staatlichen Institutionen
  • 6 Monate (600 Stunden) theoretischer und praktischer Unterricht an der Akademie für öffentliches Gesundheitswesen in Düsseldorf
  • 12 Monate praktische Ausbildung am Gesundheitsamt und anderen staatliche Institutionen
     
 
Tätigkeitsfelder
  • Krankenhäuser
  • Institute
  • Wasser- und Klärwerke
  • Gesundheitsämter
     
 
Aufgaben und
Tätigkeiten
  • Überwachung der hygienischen Verhältnisse in Wasserversorgungsanlagen
  • Beurteilung von Bauplänen und genehmigungspflichtigen Maßnahmen in Wasserschutzgebieten
  • Hygienische Überwachung oberirdischer Gewässer, die zu Badezwecken genutzt werden, sowie von Einrichtungen des öffentlichen Badewesens einschließlich medizinischer Bäder, Massage- und Krankengymnastikpraxen und Saunen
  • Seuchenhygienische Überwachung der Abwasser-, Reinigungs- und Kläranlagen
  • Überwachung der hygienischen verhältnisse bei der Entsorgung von Abfällen
  • Mitwirken bei vorbeugenden Maßnahmen des Katastrophenschutzes
  • Dokumentation von Ergebnissen
     
 
Tätigkeitsbereiche

Gesundheitsverwaltung, Gesundheitsamt, Krankenhaus, Wasser- und Klärwerk